Russi - Ravenna Intorno

Bei Hauptinhalt fortfahren
Ravenna Intorno
 
Heute ist Donnerstag 22 November 2018 Aktuelle Uhrzeit
 
 
Du bist in: Home | Ortschaften | Russi
Ortschaften
 

Russi

 

Die Ursprünge von Russi, Landwirtschafts- und Industriezentrum, verlieren sich in grauer Vorzeit. Die, unter der Villa Romana, gefundenen zwei Gräber, auf Ende des 7. und Anfang 6. Jh. v. Chr. zu datieren, sind die ältesten Funde, die auf eine, ab dem 7. Jh. v. Chr. in der Romagna sesshaften aber nicht etruskischen Kultur zurückzuführen ist.  

particolare-Villa-Romana

Die Altstadt präsentiert sich heute, auch auf Grund des Erdbebens von 1688, im typischen Baustil des 18. Jahrhunderts. Es verbleiben neben dem Rathaus noch Spuren der mittelalterlichen Vergangenheit dieses Städtchens: der Hauptturm und zwei Wachtürme der Festung, die in der zweiten Hälfte des 14. Jh., unter dem, in Ravenna herrschenden, Guido da Polenta erbaut wurde. Die kleine Festung, heute Sitz des Städtischen Museums, spielte zwischen dem Mittelalter und der Renaissance eine wichtige Rolle, während der Kämpfe zwischen Ravenna und Faenza, für die Vorherrschaft in der Romagna.
Während eines Spaziergangs in der Altstadt, können bemerkenswerte Kirchenbauten aus dem 18. Jh. besichtigt werden. Auf der zentralen Piazza Farini steht die Erzpriesterliche KircheSant’Apollinare, die einige Statuen der berühmten Faentiner Bildhauer Ballanti, Graziani, einen fein gearbeiteten Hochaltar und in der Sakristei, drei Freskenmalereien aus dem 13. Jh. eines unbekannten Romagnoler Künstlers beherbergt.Die Kirche dell'Addolorata, auch Kirche "der Dienstboten" genannt, besitzt elegante Stuck-Dekorationen, besonders im Chor. Die Kirche del Carmine bewahrt schöne Gemälde und Dekorationen auf, die dem Camporesi di Meldola auch "der Blumenmaler" genannt, zugeschrieben werden.
Etwas vor der Stadt gelegen, befindet sich die Archäologische Ausgrabungsstätte der Villa Romana (I. Jh. v. Chr.), eine der, in Norditalien, bedeutendsten und best erhaltenen Ausgrabungsstätten, mit Funden aus römischer Zeit. Die Villa mit Mosaikfußböden von seltener Schönheit, stellt mit über 3.500 qm, das Herz einer wichtigen Wohn- und produktiven Ansiedlung dar, die sich zu augusteischer Zeit bildete und bis zum 4. Jh. bestand. Die Ausgrabungsstätte liegt inmitten eines weit reichenden Gebiets, mit ökologischem Gleichgewicht, mit einem Feuchtwald und einem nie versiegenden Teich.  

 
Lesen +
 

Die Liebhaber von "ungewöhnlichen" aber künstlerisch wertvollen Museen, werden sich zwei Ziele nicht entgehen lassen. In der Altstadt, das Glocken-Museum Museo di Arte Campanaria besitzt eine der einzigartigsten Glockensammlungen, mit über vierzig Exemplaren und davon einige von großem Wert. Auf der Strasse San Vitale, in Richtung Ravenna, befindet sich das Museum für Moderne Einrichtung Museo dell’Arredo contemporaneo mit einer Sammlung von Design und Einrichtungsgegenständen, unter den bedeutendsten in Europa.
Zwei Kilometer von Russi entfernt, beim rechten Lamone-Fluss-Deich, erhebt sich der monumentale Palazzo di San Giacomo (Ende 16. Jh.), Sommersitz der Ravenner Adelsfamilie Rasponi. Die Freskenmalereien im Obergeschoß, stellen mit aller Wahrscheinlichkeit, in der Dekoration von Privat- und Adelswohnhäusern, den reichsten, malerischen Zyklus in der Zeit des 17. – 18. Jahrhunderts in Romagna dar.

Ein eindrucksvoller Entdeckungspfad geleitet den Besucher, von Russi aus, zu vier herrlichen Pfarrkirchen, die inmitten der üppigen Landschaft der Romagna eingebettet sind: San Pancrazio, Sant’Apollinare, San Lorenzo in Vado Rondino und San Pietro in Trento.
Die wichtigste Kirmis der Stadt, die einen religiösen Ursprung hat, aber im Laufe der Zeit immer mehr zum Volksfest wurde, ist das Fest der Sieben Leiden La Fira di Sett Dulur, das jedes Jahr in der dritten Septemberwoche stattfindet. 
"Bel e cót" und "Canèna nòva", önogastronomische Spezialitäten, Traditionen, Bänkelsänger, Veranstaltungen und hiesige Handwerkskunst, sind jedes Jahr in Russi ein unwiderstehlicher Anziehungspunkt, für eine immer größere Anzahl von Besuchern.

 
 

Videogallery

 

FOTOGALLERY

 

METEORAVENNA

 
Wechselnd wolkig
8°/11°
 
Fr
Regen
9°/12°
 
Sa
Regen und bewölkt
12°/17°
 
 
ilmeteo.it